„Bus der Hoffnung“

Samstag, 7. Dezember 2019 | Josef Scheumayr

Am Freitag, 6.12. haben wir, Schüler der 4BK und 4CK, uns wieder auf den Weg nach Rumänien gemacht.

Nach 12 langen Stunden Fahrt sind wir vollbepackt mit Lebensmitteln, Kleidung, Spielsachen und Hygieneartikeln in Arad beim „Haus der Hoffnung“ angekommen. 

 Am Nachmittag besuchten wir fünf Familien und übergaben ihnen Lebensmittelpakete, Kleidung und Decken. Das Abendprogramm wurde durch den großen Weihnachtsmarkt in Arad gestaltet.

Am Sonntagmorgen fuhren wir mit den gesammelten Eindrücken wieder nach Hause, wobei wir einen kleinen Zwischenstopp bei der Oma einer Mitschülerin machen durften, welche uns mit Kaffee und Kuchen versorgte.

Die gesammelten Erfahrungen haben uns mit Sicherheit für unser ganzes Leben geprägt und wir freuen uns, dass die Schüler der jetzigen 3. Klassen nächstes Jahr wieder die Möglichkeit dieser Reise haben werden.

Bitte auch weiterhin für uns voten - Spitzenschule 2019