„Let’s get started – be connected in your business“

Einen besonderen „Tag der Wirtschaft“ erlebten kürzlich die Schülerinnen und Schüler der Handelsakademie Vöcklabruck. In verschiedenen Workshops wurden die dritten, vierten und fünften Jahrgänge mit Idee und Praxis von Start-ups vertraut gemacht.

Was ist der Unterschied zwischen einer Erfindung und einer Innovation? Wohin wende ich mich mit einer besonders interessanten Idee? – Solche und ähnliche Fragen erläuterten in einem fesselnden Impulsvortrag DI Dr. Rudolf Hittmair von tech2b und DI Christian Altmann von Business Upper Austria. Die Unternehmen unterstützen GründerInnen in Oberösterreich mit Knowhow, Kapital und Kontakten, sodass diese aus Ideen Geschäftsmodelle und Produkte entwickeln können.

Den Fokus auf den steuerlichen Aspekt bot in bewährter Weise wieder Dr. Hubert Achleitner (Steuerberatung Achleitner&Partner), diesmal unterstützt von einer seiner Mitarbeiterinnen: Selina Maier – beide ehemalige AbsolventInnen der HAK Vöcklabruck. In weiteren Vorträgen konnten sich die Schülerinnen und Schüler über junge unternehmerische Initiativen informieren. - So über „Slidelizard“, wo ein Tool zur verstärkten interaktiven Präsentation entwickelt worden ist, weiters über „Erfolgskinder Holding GmbH“, eine zukunftsorientierte Werbeagentur und Beteiligungsgesellschaft, oder über die “Hut & Stiel GmbH“, die mit der nachhaltigen Züchtung von Pilzen aus Kaffeesatz Erfolg hat.

Das Fazit vieler Anwesender zu diesem abwechslungsreichen und ansprechenden Vormittag: neugierig sein, auf seine Instinkte vertrauen, mit Selbstvertrauen und Teamfähigkeit eigene Ideen verfolgen – durchstarten und sich vernetzen! Die qualifizierte kaufmännische Basis dafür wird in der Business School Vöcklabruck gelegt.

Danke an die Organisatorinnen der Veranstaltung: Mag. Barbara Farthofer und Mag. Gabriele Mayr.

[News vom 8.11.2019 | Text von Gabriele Mayr]

2019_11_08_tagwirtschaft-01
Gruppenfoto | © Gabriele Mayr
Ausflugsfahrt der 1AS nach St. Wolfgang

Die ganze Klasse der ersten Handelsschule fuhr am 25. Oktober mit dem Zug von Vöcklabruck nach Bad Ischl.

Von dort ging es mit dem Bus weiter nach Strobl. Unser Fußweg führte entlang des Wolfgangsees zu unserem Ziel St. Wolfgang. Wir suchten uns an der Seepromenade einen schönen Platz für unser selbstorganisiertes Picknick.

Anschließend fuhren wir nach Strobl mit dem Schiff und von dort mit öffentlichen Verkehrsmitteln wieder nach Vöcklabruck zurück.

Der wunderschöne Herbsttag hat uns sehr viel Spaß gemacht und unserer Klassengemeinschaft viel bedeutet.

[News vom 7.11.2019 | Text von Josef Scheumayr]

2019_11_07_wolfgangsee_1as-01
Gruppenbild | © Josef Scheumayr
Vortrag und Fotoausstellung

Am 5.11.2019 gestaltete Florian Leregger vom Institut für Umwelt, Frieden und Entwicklung Wien (iufe.at) einen Einführungsvortrag vor über 100 SchülerInnen der HAK/HAS Vöcklabruck.

Damit ist die Fotoausstellung „UNO Nachhaltige Entwicklungsziele – Nachhaltige Städte“ im 2. Stock/Wintergarten eröffnet. Bis 18. November 2019 können Klassen mit ihren Lehrpersonen die Ausstellung besuchen, ein Notizblatt (in Dt. u Engl.) gestalten und weitere Recherche zu nachhaltigen Projekten in Städten durchführen.

So erfahren sie über Smart City und soziale Initiativen in Costa Rica, über Parkanlagen in Sidney und Flächenrecycling in London sowie auch über CO2 Emissionsvermeidung in Reykjavik und nachhaltige Mobilität in Wien. Viele zukunftsweisende Projekte laden zum Nachahmen ein.

[News vom 5.11.2019 | Text von Waltraud Heider]

ausstellung_nachhaltigkeit-01
Die Business School Vöcklabruck feiert 20 Jahre SAP

Am Freitag, 4. Oktober 2019, 19:00 fanden sich abends über 60 Gratulanten/innen in der Aula der Business School Vöcklabruck ein, um gemeinsam mit den Organisatoren Mag. Helmut Hüttmaier und Mag. Sabine Rehner-Speer „20 Jahre SAP an der HAK Vöcklabruck“ zu feiern.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Frau Dir. Mag. Renate Fölser, die die Bedeutung von SAP, insbesondere in den letzten 20 Jahren, hervorhob. Außerdem nutzte sie die Gelegenheit, um den neu gegründeten Absolventenverband und den neuen Schultyp dig.biz HAK (ab 2020/21) vorzustellen.

Es folgten drei interessante Kurzreferate von Franz Zipp (Commercial Program Manager, SAP Österreich, Wien), Otto Kitzmüller (Geschäftsführer, Informatics GmbH, Leonding) und Peter Miely (Leitung Finance Systems & Processes, Porsche Holding GmbH, Salzburg). Alle drei haben in ihren Vorträgen die immer größer werdende Bedeutung von SAP und die Kooperation mit Schulen hervorgehoben.

Der Abend fand einen gemütlichen Ausklang mit Live-Musik von Marc Höchtl und Paul Hofinger mit Band.

[News vom 7.10.2019 | Text von Helmut Hüttmayer]

2019_10_11_sap-04
Gruppenbild | © Helmut Hüttmaier
Verleihung der begehrten BMD School Awards 2019

Die besten Leistungen wurden im feierlichen Rahmen in der BMD Akademie in Steyr am 4.10.2019 entsprechend gewürdigt. Sensationelle Ergebnisse erzielten Schülerinnen der HAK Vöcklabruck, HLW Steyr, und BS Wels bei der Moodle-Zertifizierung mit der Business Software von BMD.

Die Siegerinnen nahmen mit Freude ihre Preise entgegen: Convertible Notebooks und Siegerschecks vom Trauner Verlag im Wert von je 300 Euro.

Die beste Leistung in der Kategorie Warenwirtschaft erzielte Christina Eckerstorfer (HAK Vöcklabruck). Im Interview verriet sie uns: „Ich darf diese Auszeichnung als erste Schülerin der HAK Vöcklabruck entgegennehmen. Die erworbenen Kenntnisse konnte ich bereits beim Steuerberater in der Praxis einsetzen. Die Online-Zertifizierung bedeutete für mich keinen großen Mehraufwand, da ich das Gelernte bereits in der Übungsfirma und eben beim Steuerberater umsetzen konnte.“

BMD Geschäftsführer Ferdinand Wieser und Sonja Trauner vom Schulbuchverlag Trauner sind sich einig: BMD-Kenntnisse sind mehr denn je gefragt!

[News vom 7.10.2019 | Text von Gabriele Mayr]

2019_10_07_schoolaward-01
Die Verleihung | © Gabriele Mayr
Kennenlerntage am Attersee

Gelungene Kennenlerntage im Erlebnishaus Litz am schönen Attersee!

Das Schuljahr hat für unsere Neuzugänge der Klassen 1AK und 1CK erlebnisreich begonnen. Sportliche Teamspiele, abendliches Lagerfeuer und gemütliches Beisammensein förderten die Gemeinschaft. Beim Flossbauen konstruierten die Schülerinnen und Schüler selbständig ein funktionstüchtiges Gefährt. Die Aufgabe weckte den Teamgeist und beflügelte das strategische Denken. Durch Mut und Begeisterung waren die anschließenden Testfahrten auf dem See für alle erfolgreich.

Mit gestärkter Klassengemeinschaft geht es nun in ein erfolgreiches Schuljahr.

[News vom 24.9.2019 | Text von Romana Seifriedsberger]

2019_09_24_kennenlerntage-01
Gruppenfoto | © Romana Seifriedsberger
Studieninformationsmesse in Linz

Die Studieninformationsmesse an der JKU in Linz war auch heuer sehr informativ.

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgänge der HAK konnten sich umfassend über das Angebot an der JKU-Linz informieren. So konnten viele jetzt schon Zukunftspläne schmieden und die Zeit nach der Matura planen.

[News vom 16.9.2019 | Text von Sabine Rehner-Speer]

2019_09_23_studienmesse-03
Im Foyer | © Sabine Rehner-Speer
Erfolg von Christina Eckerstorfer

Maturantin Christina Eckerstorfer absolvierte Ende Juni die BMD Zertifizierung für die Module FIBU NTCS und WWS NTCS mit ausgezeichnetem Erfolg und konnte so ihr erlerntes Wissen in der Praxis umsetzen.

Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!

[News vom 9.7.2019 | Text von Gabi Mayr]

2019_07_16_eckerstorfer-01
Auszeichnung | © Gabi Mayr
Tischtennisturnier in der HAK Vöcklabruck

Zum Schulschluss fand in der Business School Vöcklabruck ein Tischtennisturnier statt. Wir gratulieren den Gewiner*innen recht herzlich.

[News vom 8.7.2019 | Text von Raimund Bahr]

2019_07_08_tischtennisturnier-04
Voller Einsatz | © Christian Huber
Betriebsbesichtung bei der Firma SPAR

Im Zuge der Betriebsbesichtigung des Logistikzentrums Spar in Wels bekam die 2BK eine spannende Führung mit tollem Einblick in das Logistiksystem bei Spar Österreich.

[News vom 7.7.2019 | Text von Gabi Mayr]

2019_07_07_spar-01
Im Schauraum | © Gabi Mayr
Von der Schule in die Praxis

Artikel in der Bezirksrundschau Vöcklabruck | Ausgabe 4. Juli 2019

[News vom 6.7.2019 | Text von Bezirksrundschau]

2019_07_06_praxisschule-01
© Bezirksrundschau
Exkursion der 2CK zum Standort der "Grünen Erde".

[News vom 5.7.2019 | Text von 2CK]

2019_07_05_grueneerde-01
Sackerde | © Anna Papp
Zweitägiger Ausflug der 2CK auf den Feuerkogel, Ebensee

In Ebensee angekommen fuhren wir mit der Seilbahn hoch zur Bergstation. Von dort waren es bequeme zehn Gehminuten zur Kranabethhütte. Wir wurden sehr herzlich empfangen und mit einem guten Service verwöhnt.

Vom Haus und der Terrasse aus bietet sich ein atemberaubender Rundblick auf den Traunsee, welcher uns sehr gefallen hat.

Liebe Grüße 2CK

[News vom 4.7.2019 | Text von 2CK]

2019_07_04_feuerkogel-01
Gruppenfoto | © Anna Papp
Wettbewerb „Betriebsvereinbarungen“

Die Teilnahme am Wettbewerb „Betriebsvereinbarungen“ für die Übungsfirmen ist abgeschlossen.

Im Rahmen der Preisverleihung konnten sowohl die Betriebsräte der 4BK der Übungsfirma McTEC mit Ihren Betriebsvereinbarungen „Mc Health TEC“ sowie die Betriebsräte der Übungsfirma Starlight mit „Workout im Büro“ die Jury mit Ihrer Präsentation am 28.6.2019 beeindrucken und jeweils eine Prämie von € 200,- gewinnen.

Wir gratulieren den Gewinnern herzlichst!

[News vom 3.7.2019 | Text von Gabi Mayr]

2019_07_03_betriebsvereinbarungen-04
Workout | © Gabi Mayr
Sommersportwoche Millstatt

In der vorletzten Schulwoche ging es für die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen auf Sommersportwoche nach Millstatt an den Millstätter See. Neben Kajaken, Tennis und Outdoor Experience wurde ein breites Sportprogramm angeboten, damit alle die Möglichkeit haben in die verschiedenen Sparten hineinzuschnuppern. Die ersten Versuche im Kajaken verliefen am Montag schon sehr erfolgreich und die Gruppe machte sich bereit für den Fluss am Mittwoch. Die Ballsportler hatten auch ihre ersten Tennislessons und konnten zusätzlich am Beachvolleyballplatz ihr Können verbessern. Für die Outdoor Experience Gruppe war Montag Baumklettern angesagt.

Am Dienstag ging es nach der Action am Felsen für alle zum Relaxen an den See. Kickboxen und Kistenstapeln wurden tagsüber zusätzlich für alle angeboten. Schon vor dem Frühstück am Mittwoch überquerten sechs wagemutige den Millstätter See. Gleich nach dem Frühstück erhielten auf Grund der Hitze unsere Tennisspieler ihr Training. Zur Entspannung genossen wir im hoteleigenen Blumengarten eine Yogaeinheit.

Das Programm ging weiter mit einer Runde Flying Fox für unsere Outdoor Freaks, und die Kanuten erkundeten die Strömungen der Möll und überwanden ihre Scheu vor reißenden Gewässern. Jeden Tag wurden Grenzen überschritten und die Schülerinnen und Schüler lernten sich selbst und ihre Fähigkeiten immer besser kennen.

Wie jeden Morgen war auch am Donnerstag unsere Laufgruppe beim Frühsport aktiv. Nach dem Frühstück forderte der Höhepunkt der Hitzewelle die Athleten beim Orientierungslauf am Millstätter Kalvarienberg. Die nötige Abkühlung fanden die Schülerinnen und Schüler beim Stand-Up-Paddeln und beim Tretbootfahren am Nachmittag. Das Kajaken kam zu seinem Höhepunkt. Ein Wasserfall und Stromschnellen mussten schwimmend oder im Kajak überwunden werden. Als krönenden Abschluss der Woche absolvierten alle TeilnehmerInnen einen Paddelparcour im Strandbad. Die Gewinner erhielten eine Erfrischung am Strandbuffet.

Glücklich aber sehr müde verließen wir am Freitag Millstatt um 9:00 Uhr.

Das Lehrerteam unter der Leitung von Kollegin Prack wünscht allen ein erholsames Wochenende, eine kurzweilige letzte Schulwoche und schöne Ferien.

[News vom 2.7.2019 | Text von Ann-Christin Holzinger]

2019_07_02_sommersportwoche_2019-04
Am See | © Ann-Christin Holzinger
Leichtathletik Stadtschulmeisterschaften 2019

49 Schülerinnen und Schüler nahmen bei besten Wetterbedingungen, aber großer Hitze, am Dienstag den 25.6.2019 an den Leichtathletik Stadtschulmeisterschaften im Voralpenstadium teil und boten dabei ausgezeichnete Leistungen.

Ein dichtes Starterfeld im Dreikampf (60m Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen) sowie im 600m und 1000m Lauf der Mädchen und Burschen trat an und brachte neben unzähligen guten Platzierungen 5 erste, 9 zweite und 3 dritte Plätze.

Besonders spannend war der 600m Lauf der Mädchen, den Maier Laura für sich entschied. Über 1000m der Burschen konnten Mair Kilian in der Gruppe A und Obermeier Robert in der Gruppe B jeweils 2. Plätze erreichen. Dobrin Timotei erreichte im 3-Kampf der Gruppe B den hervorragenden 1. Platz.

Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen seitens der BESP Lehrer und der Schulleitung der HAK_HAS Business School Vöcklabruck.

[News vom 28.6.2019 | Text von Ingrid Endelweber]

2019_06_28_leichtatheltik-03
Am Start | © Ingrid Endelweber
Sprachwoche der 4BK in Cannes

Nach einer 15-stündigen Busfahrt sind wir alle etwas erschöpft aber voller Vorfreude in Cannes angekommen. Nach dem Kennenlernen unserer Gastfamilien stand auch schon ein Stadtrundgang am Programm.

Vormittags verbrachten wir unsere Zeit in der Sprachschule, nachmittags ging es zu den verschiedensten Ausflugszielen wie Nizza, Monaco, Saint Paul de Vence, Saint Raphael, Grasse und Gourdon. Es standen nicht nur Besichtigungen an, sondern es war auch genug Zeit zum Baden und Volleyball spielen.

Zu unseren persönlichen Highlights gehört die Fahrt von Saint Raphael nach Cannes entlang der Corniche d’Or, mit Blick auf die rote Felsenküste und das blaue Mittelmeer. Unser letzter gemeinsamer Abend am Strand, wo wir die gelungene Sprachreise gemütlich ausklingen haben lassen, wird uns allen immer in Erinnerung bleiben.

[News vom 27.6.2019 | Text von 4BK]

2019_06_27_cannessprachwoche-01
Gruppenbild | © 4BK
Zertifikatsverleihung – Finanz- und Risikomanagement

Erstmalig konnten heuer die SchülerInnen des Ausbildungsschwerpunktes „FiRi – Finanz- und Risikomanagement“ der HAK Vöcklabruck das besondere „FIRI-Zertifikat“ erlangen. Nach einer umfangreichen dreijährigen Ausbildung an der HAK Vöcklabruck stellten die SchülerInnen ihre Fähigkeiten im Rahmen einer abschließenden kommissionellen Prüfung an der Wirtschaftskammer unter Beweis. 

Als krönender Abschluss wurden im Rahmen einer tollen Feier mit Schiffsrundfahrt auf der Donau die Zertifikate von Generaldirektor Christoph Wurm (VKB-Bank) überreicht. 

Herzliche Gratulation an Sandra Huez (ausgezeichneter Erfolg), Madita Untersberger (guter Erfolg), Irina Leitner, Christoph Grentner, Anna-Maria Marjanovic, Anesa Bujak, Michael Leibner und Adam Pulugor für die gezeigten Leistungen.

Durch den Erwerb des FiRi-Zertifikates dokumentieren die SchülerInnen ihre besonderen Kompetenzen im Bereich Finanzwirtschaft und Risikomanagement und starten mit einem Vorsprung in das Berufs- bzw. Studienleben.

[News vom 24.6.2019 | Text von Erich Dallinger]

2019_06_24_firi-04
Gruppenbild | © Erich Dallinger
Wien-Ausflug 2AS

Wilhelminenspital, Shades-Tour – Auf den Spuren der Schattenseiten, Wiener Prater

[News vom 13.6.2019 | Text von Daniela Müller-Steindl]

2019_06_13_wien_2as-02
Gruppenfoto Outdoor | © 2AS
Praxisprojekt HAK-Vöcklabruck – eine Erfolgsgeschichte

Praxis groß geschrieben

5 Schülerinnen und Schüler erhielten am 22.5.19 ihre Zertifikate für den erfolgreichen Abschluss ihrer ausbildungsbegleitenden Praxis von 80 Tagen bei einem Steuerberater.

Seit dem Schuljahr 2009/20120 läuft diese sehr erfolgreiche Kooperation zwischen der Kammer der Wirtschaftstreuhänder und der HAK Vöcklabruck im Ausbildungsschwerpunkt „Management, Controlling & Accounting“. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Linz erhielten die MaturantInnen die Zertifikate und gleichzeitig starteten 5 Schülerinnen und Schüler des 3.Jahrganges mit dem Betriebspraktikum. Sie konnten gemeinsam mit Ihren Projektpartnern die Partnerverträge unterfertigen.

Wir gratulieren unseren Absolventen und Absolventinnen herzlich und wünschen den neuen PraktikantInnen auch viel Erfolg beim Praxisluftschnuppern!

[News vom 8.6.2019 | Text von Gabriele Mayr]

2019_06_08_praxisprojekt-02
Gruppenbild | © Gabriele Mayr
Finanzbildung einmal anders

Flip2Go, die größte Finanzinitiative Europas, machte Stopp an der Business School Vöcklabruck.

Unsere Schülerinnen und Schüler konnten in verschiedenen Stationen im Hi-Tech-Doppeldeckerbus die Finanzwelt erkunden. Wie bildet sich ein Preis? Welche Auswirkungen haben Entscheidungen auf einen Kredit? Passen Ökologie und Ökonomie zusammen? Wie wirken sich Jobwünsche auf Einstiegsgehälter aus?

Aber auch der richtige Umgang mit den eigenen Finanzen war ein wichtiges Thema.

BWL-Unterricht der 1BK einmal anders.

Vielen Dank an Herrn Schiller, Mitarbeiter der Erste Group.

[News vom 24.5.2019 | Text von Romana Seifriedsberger]

2019_05_24_socialmediaflip-02
Das Spiel | © Romana Seifriedsberger
Betriebsbesichtigung ÖAMTC Vöcklabruck

Viele interessante Informationen rund um die Pannenhilfe erhielten die Schüler und Schülerinnen der Übungsfirmen Mc Tec und Starlight (4BK) unter der Leitung von Prof. Mayr und Prof. Ploberger bei einem Lehrausgang zum ÖAMTC. 

Besonders begeisterte die Schüler die Vorführung des "Pannenhilfe-Einsatzfahrzeuges".

Bei einem Vortrag wurden die vielfältigen Serviceleistungen des gemeinnützigen Vereins und die Arten von Mitgliedschaften für junge Leute vorgestellt.

[News vom 23.5.2019 | Text von Gabriele Mayr]

2019_05_23_oeamtc-01
Bei der Arbeit | © Mayr Gabriele
Galanacht abgesagt

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler!

Leider muss die Galanacht der Business School Vöcklabruck abgesagt werden, da Josef Scheumayer seit Freitag erkrankt ist und seine Genesung bei gutem Verlauf zwei bis vier Wochen dauern kann.

Wir alle bedauern die Absage sehr und wünschen Josef rasche und nachhaltige Genesung.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Wir bitten euch, die Nachricht an alle Betroffenen weiterzuleiten.

[News vom 20.5.2019 | Text von Raimund Bahr]

Betriebsbesichtigung Hermanseder (driveME Autohaus Salzkammergut)

Die Übungsfirma FlipClip HandelsGmbH (4CK) unter der Leitung von Mag. Gabriele Klammer besuchte das Unternehmen driveME Autohaus Salzkammergut (Hermanseder).

Dabei erhielten wir einen Einblick in die Welt der Automobilbranche. Herr Gattinger informierte uns über die Verkaufsstrategie des Unternehmens, sowie deren Kooperationspartner BMW und Citroen und über das Kaufverhalten der Kunden. Zum Schluss wurden wir noch durch das gesamte Gebäude inklusive der Werkstätten geführt.

Die Vorstellung des Autohauses war sehr interessant, da uns die BMW-Modelle und deren moderne Technik schon immer fasziniert haben.

Herr Gattinger versicherte uns, dass es auch für uns als künftige HAK-Absolventinnen und HAK-Absolventen gute Chancen gibt, in dieser Branche erfolgreich tätig zu werden.

[News vom 15.5.2019 | Text von Dominik Schierl]

2019_05_15_hermannseder-01
Gruppenfoto | © Dominik Schierl
Galanacht der Business School

Die Schüler der 3. Klassen laden herzlich ein zur: 

Galanacht der Business School

HAK-Turnhalle, Mittwoch, 29. Mai 2019, 18:00 Uhr Dresscode: Abendkleidung obligatorisch

Mit einem spannenden Unterhaltungsprogramm möchten wir diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Die Einnahmen dieses Abends kommen dem Projekt „Rumänien“ der 3. Klassen, unter der Leitung von Herrn Professor Scheumayr, zugute. Jedes Jahr organisiert er eine Fahrt nach Rumänien, um Familien und ein Waisenhaus zu unterstützen. Die Spenden benötigen wir, um diese Fahrt zu ermöglichen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen schönen gemeinsamen Abend.

[News vom 23.4.2019 | Text von Josef Scheumayer]

2019_04_22_galanacht-01
Die Einladung | © Josef Scheumayr
Traditionelles Osterfussballturnier

Auch dieses Jahr fand wieder unser traditionelles Fußball-Osterturnier statt. Zwei Neuigkeiten fielen heuer besonders auf: Erstmals in der Geschichte der HAK Vöcklabruck stellte sich auch eine „MÄDCHENMANNSCHAFT“ der Herausforderung und konnte die Burschen durchaus fordern. Gratulation für den Mut und toi, toi, toi für die weitere Fußballkarriere!

Als ein weiteres „Highlight“ gab es heuer gleich zwei Sieger. Nach einem spannendem Finalspiel und anschließendem Elfmeterschießen einigte man sich auf 2 Gewinner.

Herzlichen Glückwunsch den Mannschaften „HUBC“ (3. Jahrgang) und „Dachstopmichmaga“ (5. Jahrgang).

[News vom 14.4.2019 | Text von Christian Huber]

2019_04_13_hallenfussball-04
Gruppenbild | © Christian Huber
Top im Job - Weinmüller

Hallo,

wir sind Daniela und Sabrina Weinmüller und haben beide an der HAK Vöcklabruck maturiert.

Ich, Daniela, habe im Jahr 2010 in der Fachrichtung IT meine Matura absolviert. Trotz der wirklich interessanten Unterrichtsfächer in diesem Schwerpunkt, wie beispielsweise Softwareentwicklung oder Webdesign, entwickelte sich während der Schulzeit meine Begeisterung für die betriebswirtschaftlichen Gegenstände BWL und Rechnungswesen. Aus diesem Grund entschied ich mich nach meiner Matura auch für eine Karriere im Bankenwesen, wo ich meine Kenntnisse aus der HAK perfekt einsetzen und ausbauen konnte. Tätig bin ich in der Bank im Rechnungswesen, wo ich neben der laufenden Buchhaltung auch für die Bilanzierung zuständig bin.

Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, entschied ich mich nach einigen Jahren in der Bank für ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Controlling, welches ich heuer mit dem Master abschließen konnte. Durch das fundierte Grundwissen aus der HAK hatte ich auch im Studium immer wieder Vorteile.

Ich, Sabrina, habe im Jahr 2012 maturiert. Da bereits damals mein Interesse den Sprachen galt, habe ich mich für den Schwerpunkt International Business entschieden. Neben einer fundierten Ausbildung im kaufmännischen Bereich, hatte ich dadurch die Möglichkeit neben der zweiten Fremdsprache Französisch auch noch Spanisch als dritte Fremdsprache zu erlernen. Durch die vielen interessanten Fächer, in denen ich unter anderem viel interkulturelles Wissen erwerben konnte, verstärkte sich mein Interesse an fremden Kulturen und Sprachen, weshalb ich mich schließlich dazu entschied, Sprachen zu studieren. Und da es meine Lehrer an der HAK schafften, solche Begeisterung für Sprachen in mir zu erwecken, wollte ich meine Begeisterung ebenfalls weitergeben und entschied mich dazu, Englisch und Spanisch auf Lehramt zu studieren.

Nach fast sechs Jahren an der Universität Salzburg unterrichte ich derzeit im Wirtschaftskundlichen Realgymnasium in Salzburg. Und obwohl ich meinen Weg nicht in die kaufmännische Richtung weitergegangen bin, bin ich sehr froh, durch die HAK ein zweites Standbein zu haben.

Neben der tollen wirtschaftlichen Ausbildung haben wir beide auch das angenehme Klima zwischen Schülern und Lehrern in guter Erinnerung und denken immer wieder gerne an unsere Zeit an der HAK Vöcklabruck zurück.

[News vom 11.4.2019 | Text von Daniela und Sabrina Weinmüller]


2019_04_11_topimjob_weinmüller-01
Die Weinmüllers | © Daniela Müller-Steindl
Hak-Vöcklabruck goes international

Am 11. April fand in der HAK Vöcklabruck ein „Exporttag“ statt, der die Zusammenarbeit von exportorientierten Unternehmen des Bezirks mit der Business School vertiefte.

Stefanie Kalmer und Sabine Binder von der Firma RoRa aus Schörfling und Roland Tittel von der Maschinenfabrik ALBERT (INKOMA-Group) in Gampern sowie die HAK-Absolventen Lena Hofbauer und Roman Hager von der Firma FACC in Ried im Innkreis begeisterten das Publikum mit ihrem reichhaltigen beruflichen Erfahrungsschatz.

Nach einer kurzen Präsentation der jeweiligen Unternehmen standen die Wirtschaftsexperten den Schülern Rede und Antwort. Besondere Anliegen des Publikums waren die Weiterbildung in den drei Unternehmen, die Auswirkungen des Brexits sowie die Absicherung bei Auslandgeschäften.

Bald wurde festgestellt, dass neben der qualifizierten kaufmännischen Basisausbildung der unabdingbare Wille, lebenslanges Lernen sowie Durchhaltevermögen gefragt sind.

Die Veranstaltung zeigte einmal mehr, dass die handelsakademische Ausbildung einen perfekten Einstieg in den Arbeitsmarkt bietet und dass den Absolventen/innen interessante Tätigkeiten in vielfältigen Berufsfeldern offenstehen.

[News vom 11.4.2019 | Text von Christian Hawle]

2019_04_11_exporttag-016
Podium
Talenteschau in der HAK-Turnhalle

Am 10. April gab es in der HAK-Turnhalle eine „Talenteshow“. Dabei zeigte vor über 400 Besuchern eine Reihe von Schülerinnen und Schüler der Business School Vöcklabruck ihre kreativen musikalischen oder sportlichen Seiten. Den rhythmischen Auftakt gestaltete eine Trommlergruppe. Danach folgten sowohl weibliche als auch männliche Gesangstalente, die sich selbst auf ihren Instrumenten begleiteten oder von ihren KollegInnen mit der Gitarre oder auf dem Piano unterstützt wurden.

Weiters beeindruckten zwei Erstklässlerinnen mit ihren Violinen, eine junge Pianistin oder ein Schüler mit einer ausgefallenen Akrobatiknummer. Schließlich rockte eine Band, bestehend aus vier Burschen, und führte eine Gruppe von Schülerinnen einen Tanz vor.

Eine Jury - zwei SchülerInnen und zwei LehrerInnen - kommentierte die einzelnen Auftritte der jungen Talente und bewertete diese am Schluss mit Punkten. Den Siegern winkten Geld- und Gutscheinpreise.

Den ersten Platz erreichte Bernadette Andorfer am Piano, u.a. mit einer Sonate von Mozart; den zweiten Platz belegte als Sängerin einer Ballade Zornitsa Dikova; und den dritten Platz teilten sich die jungen Geigerinnen Juliane Kohlndorfer und Soma Hosseini mit der Leonie-Ettl-Dancegroup.

Erstaunlich war und ist die Vielfalt und Qualität der Begabungen, die in vielen jungen Menschen schlummern und die im Schulalltag einer Business School normalerweise nicht sichtbar werden. Außer Konkurrenz unterhielten zwischendurch aber auch Lehrer der Schule das junge Publikum: mit einem Kunststück, als Tänzer oder als Musiker. Gewissermaßen mit einem Highlight wurde von Lehren und befreundeten Musikern die Veranstaltung beschlossen: Die HACombo begleitete den ehemaligen Schüler der Schule und über die Landesgrenzen hinaus bekannten Elvis-Presley-Interpreten Jürgen Höchtl alias J.J. King bei seiner Performance von zwei Songs.


[News vom 10.4.2019 | Text von Christian Hawle]

2019_04_10_talenteshow-05
Die Moderatorinnen | © Bergner Janine
Vienna City Marathon

Ö3-Challenge beim 36. Vienna City Marathon

Teamgeist und sportlicher Ehrgeiz beflügelten Bastian Wagner, Schüler der 2BK der Business School Vöcklabruck, beim Weltrekordversuch in Wien.

Die Ö3-Wecker-Staffel, bei der jeder Teilnehmer einen Kilometer zu laufen hatte, schaffte eine großartige Gesamtzeit von 2:04:18 Stunden.

Gratulation

[News vom 8.4.2019 | Text von Romana Seifriedsberger]

2019_04_08_marathon-03
Gruppenbild | © Wagner
HAK Vöcklabruck erreicht bei Businessplan Wettbewerb 3. Platz

Am Dienstag, dem 2. April fand im WIFI Linz der jährliche Businessplan Wettbewerb statt.
Die besten Geschäftsmodelle der höheren Schulen Oberösterreichs wurden dabei mit Preisen ausgezeichnet.

Bereits zum 13. Mal in Folge war das WIFI Linz Gastgeber des Businessplan Wettbewerbes.

In einem zuvor abgehaltenen Auswahlverfahren wurden 18 von insgesamt 76 Geschäftsmodellen bewertet. Die besten 3 durften in Linz ihr Geschäftsmodell vor einer renommierten Jury (u.a. Landesdirektor der Bank Austria Hartmut Staltner, MBA) präsentieren und um den ersten Platz kämpfen. Auch ein Team der HAK Vöcklabruck (Laurenz Brucker, Simon Stündl, Julian Renner und Elias Riedl) erreichte mit ihrer Geschäftsidee die „Top 3“ und sicherte sich so ein Ticket für den Wettbewerb. In einem 2-minütigen Elevator Pitch mussten sie ihre Innovation vor den Jurymitgliedern und den mitangereisten Lehrern und Schülern vorstellen. Die HAK Vöcklabruck präsentierte sich dabei meisterhaft und brachte ihre Geschäftsidee sehr gut und verständlich auf den Punkt. Beim von der Jury festgelegten Ranking erreichte unser Team mit einer hervorragenden Leistung, die bei der Erstellung des Businessplans und beim Wettbewerb selbst an den Tag gelegt wurde, den 3. Rang.

Das Ergebnis kann sich allemal sehen lassen.

Der Sieger der Preisverleihung darf im kommenden Mai am Bundesfinalwettbewerb in Innsbruck teilnehmen. 

[News vom 7.4.2019 | Text von Mattias Soriat]

2019_04_07_firi2019-01
In action | © Maria Harp-Pöppl

Top im Job - Sandra Haas

Mein Name ist Sandra Haas und ich habe 2014 an der HAK Vöcklabruck in der Fachrichtung „IT“ maturiert.

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen entschied ich mich dazu, das technische Bachelor-Studium „Automatisierungstechnik“ an der Fachhochschule OÖ in Wels zu absolvieren, welches ich 2017 mit Auszeichnung abgeschlossen habe. Die Fortsetzung mit dem Master-Studium, in welchem ich das 3. Semester in Großbritannien verbrachte, war für mich selbstverständlich.

Derzeit arbeite ich im Rahmen meiner Masterarbeit im Bereich Regelungstechnik an der Simulation von Motorrädern. Nach Abschluss des Studiums strebe ich eine Karriere in der Forschung & Entwicklung an.

Der Grundstein für das Interesse an einem technischen Studium wurde bereits in den Fächern Mathematik und Softwareentwicklung in der HAK gelegt. Außerdem hat mir die hochwertige Sprachausbildung bei meinem Auslandssemester sehr weitergeholfen. Auch wenn ich mich nach der Matura für die Technik entschieden habe, stehen einem nach der HAK auch im wirtschaftlichen Bereich eine Vielzahl von Möglichkeiten offen.

[News vom 2.4.2019 | Text von Daniela Müller-Steindl]

2019_04_02_topimjob_haas-01
Sandra Haas | © Daniela Müller-Steindl
Naboj Mathewettberb

Am Freitag 22.3. fand zum vierten Mal der 'Naboj' Mathematik Wettbewerb in Linz statt.

Bereits zum zweiten Mal nahm auch die HAK mit fünf begeisterten MathematikerInnen aus der 1CK teil.

Unsere SchülerInnen arbeiteten zwei Stunden intensiv am Lösen von höchst komplexen Aufgaben.

Das erfordert ein hohes Maß an Durchhaltevermögen und Problemlösekompetenzen, die sich die SchülerInnen definitiv zuschreiben können. Auch der Spaß kam nicht zu kurz und so wurde der Tag zum vollen Erfolg

[News vom 22.3.2019 | Text von Ann-Christin Holzinger]

2019_03_22_mathe-01
Bei der Arbeit | © Ann-Christin Holzinger
Ich bin Online

Unter diesem Titel fanden am 18. März 2019 im Forum der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG in Linz eine Podiumsdiskussion und interessante Workshops statt.

Die 3CK und die 3AK nahmen gemeinsam mit Mag. Seifriedsberger und Mag. Rehner-Speer im Rahmen des Wirtschaftsinformatikunterrichts an dieser Veranstaltung teil.

Frau Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort informierte die zukünftigen HAK-Absolventen über ihre Jobmöglichkeiten und wies auf die Wichtigkeit einer IT-Ausbildung hin.

Besonders interessant waren die Workshops zu den Themen „Wie bewege ich mich sicher im Netz?“ und „Cybermobbing und Cybercrime“, welche von Barboric Christian, Geschäftsführer der ITSchool Austria GmbH anschaulich präsentiert wurden.

Herr Barboric zeigte uns, welchen Einfluss die Darstellung der eigenen Person in den sozialen Netzwerken bei Bewerbungen hat und wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit persönlichen Daten im Netz ist.

www.ichbinonline.at

[News vom 21.3.2019 | Text von Sabine Rehner-Speer]

2019_03_21_ichbinonline_01
Screenshot
Top im Job - Katrin Gneiß

Hi, mein Name ist Katrin und ich habe 2017 an der HAK Vöcklabruck maturiert.

Schon während meiner Schulzeit hatte ich großes Interesse im Bereich Betriebswirtschaft und Rechnungswesen. Aus diesem Grund entschied ich mich für den Schwerpunkt Management, Controlling und Accounting. Zusätzlich konnte man in diesem Zweig ein Steuerberater Praktikum absolvieren, an dem ich mit großer Begeisterung teilnehmen durfte. In meiner Diplomarbeit beschäftigte ich mich mit der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung. Sowohl das Praktikum als auch das Maturaprojekt halfen mir bei der Entscheidung, dass ich zukünftig Steuerberaterin werden möchte.

Um dies umzusetzen, startete ich nach der Matura mein Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien im Fach Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Derzeit befinde ich mich im 4. Semester meines Studiums und noch immer profitiere ich von dem, was ich damals in der HAK gelernt habe. Essentiell ist es für mich Auslandserfahrungen zu sammeln. Genau aus diesem Grund entschied ich mich für ein Auslandssemester, welches ich im Sommer 2019 antreten werde.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich überzeugt davon bin, dass die HAK Vöcklabruck einem ein umfangreiches Grundwissen für ein weiterführendes Studium bietet. Wenn ich nochmals wählen könnte in welche höherbildende Schule ich gehen würde, würde meine Wahl immer wieder auf die HAK Vöcklabruck fallen!

[News vom 8.3.2019 | Text von Katrin Gneiß]

2019_03_08_topimjobgneiss
Top im Job | © Daniela Müller-Steindl
HAK/HAS Vöcklabruck trifft Politik

Am 4. März war es endlich so weit. Die Business School Vöcklabruck war erstmals Gastgeber einer Diskussionsveranstaltung, welche die bevorstehenden EU-Wahlen im Mai sowie den Wirtschaftsstandort Österreich und die fortschreitende Digitalisierung zum Thema hatte. Rede und Antwort standen Abgeordnete sowohl zum Nationalrat als auch zum Landtag OÖ.

Die von allen Seiten, sowohl von Schüler/innen als auch von Lehrer/innen gelobte Podiumsdiskussion, war von der Schülervertretung (Lukas Schobesberger, Jakob Grander und Michael Riedl) bestens organisiert und geplant. Die Veranstaltung zeigte einmal mehr, dass Jugendliche und junge Erwachsene sehr wohl am politischen Geschehen interessiert sind. Die Diskussion zeichnete sich vor allem durch Lebendigkeit und Kontroversität aus. Erfreulich war auch die große Beteiligung seitens der Schüler/innen, die mit vielen Fragen zu aktuellen politischen Themen die Vertreter der Parteien konfrontierten.

Das Ziel der Veranstaltung, Schüler/innen wieder mehr für Politik zu begeistern und über die einzelnen Standpunkte der Parteien zu nationalen sowie europäischen Themen zu informieren, wurde erreicht. Am Ende waren sich alle einig: Die Podiumsdiskussion war ein voller Erfolg und hat sich allemal gelohnt!

[News vom 4.3.2019 | Text von Claudia Geissler]

2019_03_04_podiumpolitik-05
Podium im Gespräch | © Janine Bergner
Arbeiten bei Steuerberatung GmbH ACHLEITNER + PARTNER

Rund ¼ unserer 50 Mitarbeiter/innen hat die HAK Vöcklabruck besucht und in allen damaligen Fachbereichen (Informationstechnologie, Controlling & Accounting und International Business) maturiert. Davon möchten sich nun 5 Mitarbeiter/innen mit der Vielseitigkeit ihrer Jobs bei einem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer vorstellen:

Christoph:

„Ich habe nach der Matura im Jahr 2010 Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht an der JKU in Linz studiert. Nun arbeite ich als Berufsanwärter in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung. Viele können sich unter dem Begriff Wirtschaftsprüfung wenig vorstellen. Wir prüfen bzw. kontrollieren stichprobenweise beim Klienten vor Ort den Jahresabschluss sowie die Einhaltung aller notwendigen Gesetze und Richtlinien. Einen wesentlichen Teil der Prüfung stellt die Begleitung der jährlich stattfindenden Inventur dar. Hierbei können wir einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens werfen. Erst dadurch wurde mir konkret bewusst, wie große international agierende Unternehmen funktionieren.“

Maike & Lydia:

„Nach unserer Matura im Jahr 2013 bzw. 2014 haben wir beide in der Kanzlei als Buchhalterinnen angefangen. Dabei haben uns die in der HAK erlernten Kenntnisse in BMD sehr geholfen. Nach Absolvierung diverser Ausbildungen sind wir nun in der Bilanzierung tätig. Dies umfasst z. B. die Erstellung von Steuererklärungen sowie von Jahresabschlüssen für Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen und beinhaltet auch den täglichen Kontakt mit Kunden und Behörden. Unter anderem arbeitet Maike auch in der Wirtschaftsprüfung mit. Unser abwechslungsreiches Aufgabengebiet motiviert uns jeden Tag aufs Neue.“

Selina:

„Neben Buchhalter- und Bilanzbuchhalterprüfung nach meiner Matura im Jahr 2014 konnte ich auch im Lohnverrechnungskurs mein Wissen erweitern. Nach dem Lehrgang zur Diplomierten Steuersachbearbeiterin starte ich im Frühjahr 2019 meine Ausbildung zur Steuerberaterin. Diese vielen Weiterbildungsmöglichkeiten sind für mich sehr ansprechend. Von meiner ehemaligen Fachrichtung „IT“ profitiere ich insofern, als ich auch als Schnittstelle für EDV-Anfragen zwischen Kanzlei und BMD fungiere.“

Doris:

„Ich habe nach der Matura im Jahr 2010 ein berufsbegleitendes Studium (BWL) absolviert und als Buchhalterin meine Karriere in der Kanzlei gestartet. Nach ein paar Jahren habe ich dann die Ausbildung zur Steuerberaterin abgeschlossen und bin nun als Teamleiterin/Prokuristin weiterhin für das Erstellen sowie Kontrollieren von Jahresabschlüssen/Steuererklärungen meiner Teammitglieder, für die laufende Beratung meiner Kunden und für die kanzleiinternen EDV-Abläufe zuständig.“

[News vom 3.3.2019 | Text von Daniela Müller-Steindl]

Top im job bei Achleitner
Das Team | © Daniela Müller-Steindl
Skitag der 4BK

Skitag der 4BK am Feuerkogel mit Professor Schieber und Professor Nussbaumer. Die Schneeschuhgrupppe war am Albersfeldkogel mit Professor Holzinger unterwegs.

Es war ein gelungener Tag und ein toller Abschluss des Semesters.

[News vom 17.2.2019 | Text von Gerd Schieber]

2019_02_17_skitag4b-02
Auf dem Gipfel | © Gerd Schieber
Bezirksskimeisterschaften

Gratulation an unser Schifahrer-Geschwisterpaar Christina und Felix Eckerstorfer!!!

Christina und Felix erreichten bei der diesjährigen Schischulbezirksmeisterschaft am Hochlecken jeweils den hervorragenden 2. Platz.

Auf ein Neues im nächsten Jahr und TOI TOI TOI für die nächsten Wettkämpfe.

[News vom 16.2.2019 | Text von ARGE Bewegung und Sport]

2019_02_16_bezirksskimeisterschaft-01
Die Gewinner | Arge Bewegung und Sport
Wintersportwoche Obertraun

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder der Schikurs der HAK Vöcklabruck in Gosau – Obertraun statt.

Vom „POWDER“ im dichten Schneefall bis Sonnenschein und blitzblauem Himmel konnten die 49 SchülerInnen und 5 LehrerInnen die ganze Woche die perfekten Pistenbedingungen genießen.

Zur Stärkung gab es bei allen Mahlzeiten ein Essen der Marke „5 Sterne“.

Nicht genug von der Bewegung „powerten“ sich die Mädels und Burschen dann noch am Abend im Turnsaal und im Fitnessstudio richtig aus.

Die TurnlehrerInnen bedanken sich bei den SchülerInnen für die Disziplin und dem Engagement während der Schikurswoche und wünschen allen schöne und wohlverdiente Semesterferien.

[News vom 15.2.2020 | Text von ARGE Bewegung und Sport]

2019_02_15_wintersportwoche-04
Rodelausflug | © Arge Bewegung und Sport
Planspiel - Ein Schultag anderer Art

Wir, die 2BK hatten gestern die Gelegenheit einen Schultag anderer Art zu verbringen.

Im Rahmen eines 5-stündigen Planspiels auf der Arbeiterkammer konnten wir die Wirtschaft hautnah erleben. Wir schlüpften in die Rollen von Arbeitnehmern und Unternehmern beziehungsweise der Regierung und wurden hierbei von zwei kompetenten Trainerinnen gecoacht.

Daneben waren auch unsere sozialen und kommunikativen Fähigkeiten gefragt, die bei Lohnverhandlungen und Diskussionsrunden zum Einsatz kamen.

Wir hatten viel Spaß und lernten auch einiges dazu.

[News vom 13.2.2019 | Text von Gabriele Mayr]

2019_02_13_planspiel-010
Das Spiel | © Gabriele Mayr
Gratulation zur Pension!

Vielen herzlichen Dank an Frau Professor Joschke und Herrn Professor Leprich für die schöne Pensionsfeier. Wir wünschen euch alles Gute für euren neuen Lebensabschnitt.

[News vom 10.2.2019 | Text von Daniela Müller-Steindl]

2019_02_10_pensionsfeier-01
Die Pensionsberechtigten | © Franz Pöll
Was wirklich zählt – die kleine gute Nachricht am Sonntag

Josef Scheumayr ist Religionslehrer an der HAK in Vöcklabruck. Jedes Jahr vor Weihnachten organisiert er eine Fahrt nach Rumänien, mit seinen Schülern besucht er dort das „Haus der Hoffnung“, ein Waisenhaus in der Nähe von Arad. Schon vor der Fahrt wird über Hilfe vor Ort gesprochen, über das Land und das Leben dort.

Und nach dem Reden wird getan! Der Kleinbus und ein großer Anhänger werden vollbepackt mit Spielsachen, Kleidung, Schulutensilien und natürlich auch mit Lebensmitteln und Naschereien, die von den Schülern, Eltern und Freunden gesammelt wurden. Und dann fahren sie los. Helena, Lena, Sarah, Marlene, Daniel, Matthias und Alex, sie alle waren diesmal mit dabei, eine Reise die bei den Schülern tiefe Eindrücke hinterlassen hat. „Es war wie eine Reise in eine andere Welt. Alles was wir mitgebracht haben, war nicht nur für die Kinder im Waisenhaus, sondern für Familien, die in der Nähe wohnen und denen es sehr schlecht geht, die manchmal nicht einmal zu essen haben!“

Ja, das gibt es, nur ein paar Fahrstunden von uns entfernt. „Die Berührung mit Menschen in Not macht uns menschlich“, hat mir Pfarrer Wolfgang Pucher einmal gesagt, und deshalb ist es so wichtig „berührbar“ zu bleiben, solche Situationen nicht zu scheuen, sondern zu suchen und zuzulassen. Ein engagierter Religionslehrer zeigt vor, wie es gehen kann. Seine Schüler werden etwas für ihr Leben gelernt haben, das kein Unterricht vermitteln kann! Danke!

Haben Sie einen erholsamen Sonntag!

Ihre Barbara Stöckl

[News vom 20.1.2020 | Text von Barbara Stöckl]

2019_01_20_kronenzeitung_rumaenien-01
Artikel Teil 1 | © Kronen-Zeitung
Ehemalige HAK-Absolventin in den USA ausgezeichnet

Die aus Vöcklabruck stammende politische Theoretikerin Claudia Leeb (49) gewann den Hauptpreis für exzellente österreichische Wissenschafter in den USA.

Den mit 10.000 Euro dotierten "Junior Principal Investigator Award" der Ascina-Preise erhielt die österreichische Wissenschafterin für ihr Buch "Power and Feminist Agency in Capitalism: Toward a New Theory of the Political Subject" (Oxford University Press, 2017). Darin geht es um von weißen Männern dominierte Machtstrukturen in der kapitalistischen Gesellschaft und darum, wie sich Frauen, ethnische Minderheiten und die arbeitenden Menschen dagegen auflehnen.

Ascina ist seit 2002 das Netzwerk österreichischer Wissenschafter in Nordamerika (Austrian Scientists and Scolars in North America). Der Preis wird vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung auf Basis einer internationalen Begutachtung vergeben. Die Preisverleihung gilt als der Höhepunkt des jährlich stattfindenden Austrian Research and Innovation Talks (ARIT).

Am 8. Dezember 2018 wurde der Preis von Wissenschaftsminister Faßmann in Washington DC an Claudia Leeb überreicht. Die Preisträgerin, die in ihrer Heimatstadt zuerst das Gymnasium und dann die HAK besuchte, wo sie 1988 maturierte, ist seit vielen Jahren wissenschaftlich höchst erfolgreich in den USA aktiv.

In einem kommenden Projekt wird sie sich mit dem weltweiten Aufstieg der Rechten und extremen Rechten beschäftigen und fragen, warum das durch viele Anhänger möglich wird, obwohl diese es eigentlich aufgrund der Geschichte besser wissen sollten. Claudia Leeb arbeitet an der School of Politics, Philosophy and Public Affairs der Washington State University in Pullman (US-Bundesstaat Washington).

Link zur Preisverleihung: Preisverleihung auf Youtube

Link zur Berichterstattung auf derStandard.at: Standard Artikel über die Preisverleihung

[News vom 7.1.2019 | Text von Christian Hawle]

2019_01_05_leeb_auszeichnung-02
Preisverleihung in Washington | © office of science and technology austria - washington, dc

Ehemalige HAK-Absolventin in den USA ausgezeichnet

Die aus Vöcklabruck stammende politische Theoretikerin Claudia Leeb (49) gewann den Hauptpreis für exzellente österreichische Wissenschafter in den USA.

Den mit 10.000 Euro dotierten "Junior Principal Investigator Award" der Ascina-Preise erhielt die österreichische Wissenschafterin für ihr Buch "Power and Feminist Agency in Capitalism: Toward a New Theory of the Political Subject" (Oxford University Press, 2017). Darin geht es um von weißen Männern dominierte Machtstrukturen in der kapitalistischen Gesellschaft und darum, wie sich Frauen, ethnische Minderheiten und die arbeitenden Menschen dagegen auflehnen.

Ascina ist seit 2002 das Netzwerk österreichischer Wissenschafter in Nordamerika (Austrian Scientists and Scolars in North America). Der Preis wird vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung auf Basis einer internationalen Begutachtung vergeben. Die Preisverleihung gilt als der Höhepunkt des jährlich stattfindenden Austrian Research and Innovation Talks (ARIT).

Am 8. Dezember 2018 wurde der Preis von Wissenschaftsminister Faßmann in Washington DC an Claudia Leeb überreicht. Die Preisträgerin, die in ihrer Heimatstadt zuerst das Gymnasium und dann die HAK besuchte, wo sie 1988 maturierte, ist seit vielen Jahren wissenschaftlich höchst erfolgreich in den USA aktiv.

In einem kommenden Projekt wird sie sich mit dem weltweiten Aufstieg der Rechten und extremen Rechten beschäftigen und fragen, warum das durch viele Anhänger möglich wird, obwohl diese es eigentlich aufgrund der Geschichte besser wissen sollten. Claudia Leeb arbeitet an der School of Politics, Philosophy and Public Affairs der Washington State University in Pullman (US-Bundesstaat Washington).

Link zur Preisverleihung: Preisverleihung auf Youtube

Link zur Berichterstattung auf derStandard.at: Standard Artikel über die Preisverleihung

[News vom 7.1.2019 | Text von Christian Hawle]

2019_01_05_leeb_auszeichnung-02
Preisverleihung in Washington | © office of science and technology austria - washington, dc